Arbeit

Hier eine Auswahl meiner Podcast/Hörfunk-Arbeiten der letzten Zeit. Mit anschließender Hörprobe.

Für das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erstelle ich regelmäßig Podcasts, in denen der aktuelle Forschungsstand der einzelnen Fakultäten vorgestellt wird. So entstand “Die Realitätsabbildungsmaschine. Auf dem Weg zum Quantencomputer”.

***

Mit dem Kollegen Christian Möller habe ich den Brinkmann-Podcast betrieben. Das Prinzip: zwei Leute erzählen sich Kölner Geschichten. Über skurille Lädchen, Ausbrüche aus dem Zoo, die Rennbahn und das grassierende Burgerladen-Fieber. Ein kurzer Eindruck.

***

Wie reagieren Musikerinnen und Musiker auf Donald Trump? Für das Feature “Der Sound der Veränderung. Wie Protestmusik heute klingt”, das im Deutschlandfunk lief, habe ich viele Interviews mit zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern geführt. Z.B. mit Holly Herndon, Run The Jewels, Hauschka, Egotronic und Tocotronic. Und mit dem Rapper/Dichter Saul Williams, einem meinungsstarken, eloquenten, sehr beeindruckenden Mann. Ein Auszug:

***

Wie funktionieren Verschwörungstheorien? Am Beispiel des wahren Falles einer verschwundenen jungen Frau erzähle ich von den Verästelungen, die Geschichten im Netz nehmen können. Von schrägen Theorien, obskuren Youtube-Videos und den Menschen, die mit all dem auch noch Geld verdienen. Das Feature “Die ganze Welt hat sich verschworen. Ein Close Reading des Falles um Elisa Lam” lief auf Deutschlandfunk Kultur.

***

Ich habe die experimentelle Audioreihe RadioJam konzipiert: Audiomacher treffen sich, wählen durch Zufallsprinzip einen Begriff, assoziieren, nehmen auf, editieren, produzieren ein Mini-Feature. Und das alles an einem einzigen Tag. Irgendwas zwischen Soundart, schrägem Feature und Unsinn. Auch andere Kölner Radiomacher griffen die Idee auf. Bei dieser Folge war das Thema: “Die Augen der Pier Angeli”.

***

Für ein Feature für WDR3/WDR1LIVE über die Anfänge von HipHop bin ich nach New York gereist und habe einige der prägenden Figuren der Szene getroffen: Afrika Bambaataa, Grandmaster Flash, DJ Jazzy Jay, Lady Pink. Als Erzähler konnte ich Torch von den deutschen HipHop-Pionieren Advanced Chemistry und Curse gewinnen. (Wurde im Deutschlandfunk wiederholt.) Hier ein Teaser von “Bigger than HipHop”.

***

Für WDR 1LIVE habe ich einen Krimi geschrieben. Es geht um Rodrigo, einen mickrigen Kleindealer, der in ein Mordkomplott verwickelt wird. In dem er der vermeintliche Täter ist. Oder doch nur ein Bauernopfer? Die Geschichte ist in der nahen Zukunft angesiedelt, Straßenunruhen, Sirenen, Polizeiüberwachung prägen das Bild. Doch es gibt eine Parallelwelt: “Betaville”. (Wurde im Deutschlandfunk wiederholt.) Ein Auszug.